eigenstimmig Podcast

eigenstimmig Podcast

Folge 5.6 Aline Moser: Bunter Perspektivenwechsel
Baden-Württemberg, Ehrenamt, Erziehung, Schmuck, Staffel 5

Folge 5.6 Aline Moser: Bunter Perspektivenwechsel

“Wir alle zusammen, lasst uns das Leben bunter machen. Und bunt kann jeder für sich selbst definieren.”

Aline Moser


Wir werden ja oft mit einem Strahlen begrüßt, aber als wir bei Aline vor dem Haus von ihr begrüßt werden, ist es besonders herzlich. Denn Aline wirkt unglaublich zufrieden und freut sich über das Leben. Und in dieses Leben gibt sie uns einen Einblick während des Interviews. Denn obwohl Aline ihren Beruf bei den Heidelberger Diensten und dem Bündnis für Familie liebt und darin aufgeht, macht ihr Privatleben noch so viel mehr aus. Es ist einfach bunt. Und genau das ist auch Alines Lebensthema – und zwar schon von Kindheit an.

Sie liebt es, das Leben mit Kinderaugen zu betrachten und die Vielfalt, die Schönheit und die Möglichkeiten zu sehen, die das Leben uns schenkt. Ihr Leben ist vermutlich so bunt, weil sie es sich so erschafft. Und so ist auch das Interview, ich fühle mich wie ein Schmetterling, der durch einen bunten Garten gaukelt und ich freue mich darüber, dass Aline mich dadurch begleitet. Ein wunderbares Interview mit einer großartigen Frau, die es versteht, mit Herz und Seele zu leben.



Mit Aline spreche ich darüber:

• Warum bunt nicht nur ihre Lieblingsfarbe, sondern auch ihr Thema ist
• Warum auch ihr Werdegang bunt ist
• Warum sie das Bunte an den Menschen interessant findet
• Warum sie sich an manchen Tagen unbunt fühlt und was das mit ihr macht
• Warum die Arbeit in einer Werbeagentur, in der es nur schwarz-weiß zuging so zugesetzt hat
• Warum eingiftgrüner Blazer ausschlaggebend war
• Warum Schwarz-weiß Denken nicht zu ihr passt.
• Warum sie die Zeit in der Werbeagentur toll fand und sie die nicht missen möchte.
• Warum Familie für sie lebendig ist
• Warum es toll ist, dass ihre Familie das Buntsein mitträgt
• Wie das Leben in einem Generationenhaus ist
• Warum ihre Eltern ihr wichtig sind
• Warum sie sich wie ein Paradiesvogel fühlt
• Warum sie dafür keine pinken Haare braucht
• Wie sie selbst schaut, dass es ihr gut geht und was das Farben aussuchen am Morgen damit zu tun hat
• Welche Bedeutung die pinkfarbenen Schuhe ihrer Mutter haben
• Warum das Umfeld früher sehr negativ auf die pinkfarbenen Schuhe ihrer Mutter reagiert hat
• Warum Farbe auch was mit Kind sein zu tun hat
• Was sie an ihre Familie weitergibt
• Warum es wichtig ist, die Welt mit Kinderaugen zu sehen
• Warum ein Perspektivwechsel wichtig ist
• Warum es nicht um Kontrastfarben geht, sondern darum, dass es stimmig ist
• Warum sie es liebt, zu probieren
• Warum sie die Liebe zu ihrem Garten mit Feigen und Hortensien von ihrer Großmutter gelernt hat
• Warum sie die Wunderblume so bewundert
• Warum sie Feigen so schön findet
• Wie sie aus Schleichtieren wie Fröschen, Schweinen, Schlümpfen und so weiter Schmuck macht
• Warum sie noch nach einem Paradiesvogel sucht
• Warum ihr das gute Laune macht und sie über sich selbst lachen kann
• Warum sie versucht, viel zu lachen
• Was wir das von den Kindern lernen können
• Wie sie als Kinderbeauftragte ihres Stadtteils sich ehrenamtlich engagiert
• Wie sie Diskussionen um Schulhöfe und Kitas in Wohngebieten führt
• Warum sie sich immer auf die Seite der Kinder schlägt
• Warum sie in einem lebendigen Umfeld leben möchte
• Warum sie froh ist, dass Heidelberg Kinderbeauftragte hat
• Warum sie oft die Perspektive von Kindern einnimmt und sie die Umgebung aus ihrer Sicht anschaut
• Warum einen das emphatisch werden lässt
• Warum es wichtig ist, sich in die Perspektive eines anderen zu versetzen
• Wie sie das auch in der Schule merkt, wenn es Reibungspunkte gibt
• Warum Raum für Gestalten auch etwas Buntes ist
• Wie sie sich in der Schule und in der Kita ehrenamtlich engagiert
• Warum sie keinen Kuchen mehr backt, aber gern etwas bewegt
• Wie sie Kindern und Jugendlichen hilft die bunte Berufswelt und die vielen Möglichkeiten des Arbeitslebens zu erkunden
• Warum sie ein buntes Werbezebra ist
• Wie sie seit über zehn Jahren bei den Heidelberger Diensten arbeitet
• Wie sie ihren ersten Beruf unbedingt machen wollte
• Wie sie Werbekauffrau gelernt hat und nur mit viel Glück einen Ausbildungsplatz bekommen hat
• Was sich geändert hat als sie Mutter wurde
• Warum sie Lust hat, Familie zu vermarkten
• Warum es ihr wichtig ist Vereinbarkeit von Beruf und Familie voranzubringen
• Warum das nicht nur Kinder, sondern auch Angehörigenpflege heißt
• Warum Eltern auch immer Teil der Familie sind
• Dass es verschiedenste Familienformen gibt
• Warum Mobilität und Arbeitszeiten ein wichtiges Thema sind
• Warum es kein Patentrezept aber viel Gestaltungsspielraum gibt
• Wie es war mit vier Generationen zusammenzuleben
• Warum Gemeinschaft wichtig ist
• Warum sie keinen Wettstreit über Muffins, Kuchen oder Waffelteig mehr eingehen möchte
• Warum sie gestalten will
• Dass sie eine schlechte Köchin ist, aber ihr Mann sehr gut kocht
• Warum man auch lernen muss, Unterstützung anzunehmen
• Wie sie ihren Kindern mitgeben will, dass sie gestalten und ausprobieren dürfen
• Warum Farbenfreude wichtig ist
• Warum es spannend ist, die Berufswelt noch einmal kennenzulernen
• Warum sie gern hinter die Kulissen schaut
• Warum Fragen so wichtig sind
• Warum die wichtigste Frage ist: Hast Du einen Tipp für mich?
• Warum Latte Macchiato das tollste Produkt für sie ist
• Was es mit den bunten Kaffeekapseln auf sich hat


SHOWNOTES:

  • Mehr über Alines Arbeit bei den Heidelberger Diensten – Bündnis für Familie erfährst Du auf der Website oder bei Facebook

Hast Du Fragen an Aline oder an uns direkt? Dann schreib uns an hallo@eigenstimmig.de oder hinterlass uns einfach einen Kommentar.

Written by Julia Meder in 1. Oktober 2017

No Comment

Please Post Your Comments & Reviews

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.