Folge 1.8 Brigitta von Grünberg: Goldene Strukturen

„Ja, man ist bekloppt, wenn man sich selbstständig macht. Aber nett bekloppt.“

Brigitta von Grünberg, selbstständige Goldschmiedemeisterin


Julia und ich kennen Brigitta schon eine Weile und wir mussten sie einfach interviewen, weil wir beide ihren Beruf so großartig finden! Als Goldschmiedemeisterin ist ihr Berufsalltag geprägt von einer Mischung aus Handwerk, Design, Kreativität und Kundenkontakt, der auch mal intensiv werden kann, wenn sich das Brautpaar vor der Hochzeit nicht nur in Sachen Trauringe uneinig ist.
Über ein Praktikum hat Brigitta zu ihrem Beruf gefunden. Nach nur drei Tagen beim Goldschmied wusste sie: Ich werde Goldschmiedin!
Sie hat geschafft, wovon viele träumen: sie hat ihren eigenen Laden eröffnet und entwirft, restauriert und verkauft dort Schmuck. Und vor allem stellt sie die Schmuckstücke in liebevoller Handarbeit her. Egal ob Ohrring, Armreif oder Kette, in all ihren Kunstwerken sieht man, dass das Goldschmiedehandwerk für Brigitta nicht nur Beruf sondern echte Berufung ist.
Ich habe mich jedenfalls schon längst in viele ihrer Schmuckstücke verliebt, genauso wie ich Brigittas Sicherheitsbeauftragte ins Herz geschlossen habe. Hündin Nari ist nämlich immer dabei und auch während des Interviews in Brigittas Werkstatt beaufsichtigt sie die Szenerie – am freien Tag allerdings schlafend im Hintergrund.

 

Alle Fotos in diesem Beitrag sind von Britta Schlier. Herzlichen Dank, dass wir diese tollen Bilder verwenden dürfen!

Mit Brigitta spreche ich im Interview darüber

  • welche Zweifel und Hindernisse sie überwinden musste, als sie sich selbstständig machte
  • wie wichtig das richtige Umfeld ist, wenn man sich selbstständig macht
  • dass man beim Trauringgespräch auch mal Psychologe sein muss
  • wie sich ihr Faible für Strukturen in ihren Schmuckstücken zeigt
  • warum sie ihren Laden umziehen musste
  • wie sie ihren eigenen Stil entwickelt hat und den Weg von Verspieltheit zu derber Klarheit gefunden hat
  • warum sie für die Versicherung jeden Tag neu dekorieren muss
  • warum eine Goldschmiedemeisterin keine Schmuckdesignerin ist
  • wo du dir Hilfe holen kannst wenn du dich im Handwerk selbstständig machst
  • wie sie ihr Familienwappen in ihr Logo integriert
  • warum sie keine Polizistin geworden ist
  • wie ihr Traumleben am Strand aussehen würde
  • welche Tipps und Hinweise sie für Handwerkerinnen hat, die sich selbstständig machen wollen

SHOWNOTES


Hast Du Fragen zum Thema oder an Brigitta direkt? Dann hinterlass uns gern einen Kommentar oder schreib uns an hallo@eigenstimmig.de, denn nach jeder Staffel machen wir eine Folge, in der wir all Deine Fragen beantworten.

Merken

You May Also Like

Tipps und Tricks aus Staffel 1

eigenstimmig-Podcast in München – Behind the scenes

2 thoughts on “Folge 1.8 Brigitta von Grünberg: Goldene Strukturen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.