Folge 8.5 Sabine Dinkel: Wirbelnde Lebensbilder

„Mit jeder Therapie werfe ich immer wieder meinen Ball ins Lebensfeld, ganz weit rein. Dann kann ich wieder eine ganze Weile mitspielen und irgendwann gerät der Ball wieder ins Aus. Dann geh ich wieder eine Weile auf die Ersatzbank und lass mich von meinen Helfern wieder aufpäppeln um wieder stark zu sein und meinen Ball wieder rein zu werfen, so oft es geht.“

Sabine Dinkel


Wir werden bestimmt noch lange lächelnd zurückdenken, an diesen sonnigen Tag in Hamburg unter dem knallorangen Sonnenschirm mit Sabine im Vintage-Strandkorb.

Fast genau ein Jahr, bevor wir dieses Interview tatsächlich aufzeichnen, haben wir schonmal versucht, einen Termin zu finden, der dann aber nicht zustande kam. Im Rückblick würde ich sagen: “Das ist genau richtig so.” Denn das Interview vor einem Jahr wäre ein anderes geworden. Sabines Leben war vor einem Jahr noch ein anderes und ich hätte anders Fragen gestellt.
Jetzt, bei diesem Interview passte alles. Wir haben uns Bälle zugeworfen und dann wurde der Ball auch noch in anderer Hinsicht Thema. Wir haben gelacht, uns viel zugenickt und uns verstanden gefühlt. Wir haben Tränchen verdrückt und am Ende alles rund gemacht.

So soll es sein. Im Interview und im Leben.

Mit Sabine spreche ich darüber:

  • wie toll Ihre Hunde Frieda und Wilma sind
  • warum wir heute anders in dieses Interview starten
  • was eigentlich Sabines Thema ist und wie bunt ihr Leben ist
  • in welchem wilden Wirbel sie lebt und was Tocotronic damit zu tun hat
  • warum sie immer zwischen Land und Stadt hin und her schwingt
  • wie es dazu kam, dass sie eine Tischlerlehre im väterlichen Betrieb machte, warum das keine so richtig gute Idee war und was sie dennoch mitgenommen hat
  • wie sie sich in ihrem Bürojob immer weiterentwickelt hat
  • warum sie das trotzdem nicht glücklich machte und wie sie durch eine Coachingausbildung ihr fehlendes Puzzleteil fand
  • warum ein Burnout auch ein Sprungbrett sein kann
  • was ihr beim Start in die Selbstständigkeit geholfen hat
  • wie ihr Therapie und auch ihr Burnout weitergeholfen hat
  • warum vererbter Perfektionismus ihr im Weg stand
  • wie ihre drei Bücher entstanden sind
  • wo sie nicht schreiben konnte
  • was Hochsensibilität eigentlich ist und wie man hochsensibel durch den Tag kommt
  • wie wichtig Selbstfürsorge gerade für Hochsensible ist
  • wie toll Sabines neuer Autoresponder ist und wozu sie ihn nutzt
  • warum Schweigen in schwierigen Situationen das Schlimmste ist
  • wie der Krebs in Sabines Leben kam, wie er wegging und wieder kam und wie daraus ein weiteres Buch entstanden ist
  • warum ihre erste Buchfreigabe unter skurrilen Bedingungen im Krankenhaus stattfand
  • warum ihr Krebs Schnieptröte, ihre Angst Hildegard und ihre Chemo Schorletherapie heißt und warum ihr Tod lila Jogginghosen trägt und ein guter Berater ist
  • wie ihr eigener Krebsratgeber daraus entstand, dass sie in den Ratgebern, die sie gelesen hat, keinen Trost und keine Ermutigung fand
  • wie das Zeichnen ihres Comics über ihren Krankenhausaufenthalt zu ihrem Ventil wurde
  • wie sie mit ihrem Rezidiv, der Rückkehr ihrer Erkrankung, umgeht
  • welche Metaphern und Bilder ihr bei ihrer Erkrankung helfen
  • warum Sabine so viel mehr ist als eine Krebspatientin
  • wie sie mal vor Angst ausgerastet ist und wie dann auch die Hunde Angst bekamen
  • wie sie durch ihre Metaphern und Bilder schwierige Themen in die Realität holt und die Angst vor ihnen nimmt
  • warum ihr Rezidiv Familie Bauchfellfloh heißt, im Bauchfell sitzt und Ovarial-TV schauen
  • warum der Tod lila Jogginghosen trägt und ein guter Berater ist
  • welche besondere Beerdigung sie schon erlebt hat
  • warum sie beschließt an gewisse kleine Zeichen zu glauben
  • welchen besonderen Kalender Sabine für 2018 gefüllt hat und welche Rolle des eigenstimmig Herbstfest darin spielt
  • welche Pläne Sabine für 2018 und 2019 hat

LINKS:


Hast Du Fragen an Sabine oder an uns direkt? Dann schreib uns an hallo@eigenstimmig.de oder hinterlass uns einfach einen Kommentar.

Über Sarah

Ich bin Podcasterin und Kommunikationsberaterin.
Vor allem für Markenentwicklung, stimmige Kommunikation und den Aufbau wertvoller Unternehmen kann man mich buchen.

Der eigenstimmig Podcast ist mein Herzensprojekt und ich bin so dankbar für all die tollen Begegnungen mit unseren ganz besonderen Interviewpartnerinnen.

1 thought on “Folge 8.5 Sabine Dinkel: Wirbelnde Lebensbilder”

  1. Ihr Lieben,

    nochmal vielen Dank für die schöne Zeit mit euch. Ich bin immer noch ganz happy darüber, dass ihr mir für einige Stunden Hildegard vom Hals gehalten habt.

    Ich habe schon ganz zauberhafte Rückmeldungen von Hörerinnen bekommen, die sich zum einen erheitert und zum anderen total ermutigt fühlten. Schön, dass ihr das ermöglicht.

    Danke auch für die liebevolle Aufbereitung auf allen Kanälen. Sehr professionell.

    Herzlichst
    Sabine – eine von den Eigenstimmig-Frauen :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.