eigenstimmig Podcast

eigenstimmig Podcast

Folge 4.4 Linda Dröge: Risikofreudige Optimistin
Baden-Württemberg, Einzelhandel, Onlinebusiness, Staffel 4

Folge 4.4 Linda Dröge: Risikofreudige Optimistin

“Die Welt offen vor mir zu haben, ist für mich das Allerschönste.”

Linda Dröge, Unternehmerin, “Kuchen im Glas”


Eigentlich hatte ich erwartet, ganz viele Kuchen in der Wohnung von Linda zu sehen, aber da ist nicht einer. Dafür gibt es aber alles in dieser Wohnung in Weck-Gläsern – ganz so wie die Kuchen im Glas, die Linda in ihrem Unternehmen vertreibt. An allem in Lindas Wohnung spürt man, dass sie das Leben liebt und es in vollen Zügen genießt. Sie sprudelt über und erzählt offen und ich genieße das Interview auch in vollen Zügen. Das ist auch gar nicht schwer, wenn man jemandem wie Linda gegenübersitzt.

Linda ist Unternehmerin und Gründerin durch und durch. Sie hat eine Leidenschaft für das Neue, für die großartigen Möglichkeiten, die diese Welt ihr bietet. Und sie und ihre Partnerinnen schaffen mit ihrem Unternehmen einen Raum, in dem Menschen diese Lebensfreude auch auskosten dürfen. Sarah und ich sind uns sicher: Nach diesem Interview wollen bestimmt nicht nur wir beide, sondern auch alle anderen für Linda arbeiten. Und das ist gut so, denn es wäre toll, wenn sich noch mehr Menschen von Lindas Lebenslust anstecken lassen würden!



Mit Linda spreche ich darüber:

  • Was Kuchen im Glas ist und wie die Streusel da raufkommen
  • Wie sie Geburtstagskinder auf der ganzen Welt mit ihren Paketen glücklich machen
  • Warum der Kuchen im Glas ein so schönes Geräusch macht, wenn man ihn aufmacht
  • Was Weck-Gläser damit zu tun haben
  • Wie sie den Kuchen selbst nach Österreich, Italien, Schweiz, USA und Australien verschicken
  • Warum es ihr vor allem Spaß macht, selbstständig zu sein
  • Warum sie es nur zwei Jahre lang geschafft hat, angestellt zu sein
  • Warum sein eigenes Unternehmen zu haben, bedeutet, jeden Morgen mit Freude ins Büro zu gehen
  • Was Fehler machen dürfen, damit zu tun hat
  • Warum Kuchen im Glas wie eine eigene Spielwiese des Arbeitens für sie ist
  • Warum ihre Leidenschaft Essen und Lebensmittel generell sind
  • Warum sie trotz Kuchen im Glas nicht backen mag
  • Warum sie aber trotzdem unglaublich gern kocht – am besten für viele Menschen
  • Warum sie eigentlich die beste Kundin ist und wie sie immer neue Anwendungsmöglichkeiten entdeckt
  • Warum sie aber trotzdem Kuchen gern isst auch wenn sie ihn selber nicht gern backt
  • Warum sie schon immer so war, dass sie strategisch und konzeptionell denkt
  • Warum sie gern netzwerkt
  • Wie sie schon neben ihrem Studium Unternehmensberatung gemacht und Geschäftsideen entwickelt hat
  • Warum sie gern mit kreativen Menschen zusammenarbeitet
  • Warum sie sich die Leute heute aussuchen kann, mit denen sie zusammenarbeitet – sogar bei den Streuselherstellern und Lieferanten
  • Wie sie direkt nach dem Studium eine Plattform für kreative Dienstleistungen gegründet hat
  • Warum sie gleiche als GmbH gegründet hat
  • Warum ihr erstes Unternehmen gescheitert ist
  • Was der Unterschied ist zwischen allein gründen und gemeinsam gründen ist
  • Was sie aus der Zeit ihres ersten Unternehmens mitgenommen hat und welche Tipps sie Gründern geben kann
  • Wie sie gelernt hat Personalgespräche zu führen, Praktikanten einzustellen und Unternehmensstrukturen aufzubauen
  • Wie sie sich in Mannheim ein großes Netzwerk aufgebaut hat ohne den Leuten auf die Nerven zu gehen
  • Warum es heute für Kuchen im Glas so wichtig ist, dass sie die Wirtschaftsförderung in Mannheim so gut kennt
  • Warum man als Gründerpersönlichkeit auf jede Veranstaltung gehen sollte und Visitenkarten verteilen muss
  • Und wie man den Leuten dabei auf nette Art im Gedächtnis bleibt
  • Warum sie nicht ängstlich sondern eher risikofreudig ist
  • Warum sie auch schon viel Geld in den Sand gesetzt hat
  • Wie sie sich von Anfang Deadlines und Ziele gesetzt haben und erst wenn es soweit war Entscheidungen über die Zukunft des Unternehmens getroffen haben
  • Warum Linda so gern mit Alex und Steffi zusammenarbeitet, die Design und Vertrieb bei Kuchen im Glas machen
  • Warum viele Gründer so überzeugt von ihrer Idee sind, dass sie keine Ratschläge annehmen
  • Warum gemeinsam gründen toller ist und warum man aber aufpassen muss, dass es die Freundschaft nicht gefährdet
  • Wie bei ihr diese Zusammenarbeit organisch gewachsen und einfach passiert ist
  • Wie sie eine Persönlichkeitseinschätzung gemacht haben, um ihre Führungsqualitäten besser einschätzen zu können
  • Wie sie das jetzt anders an Projekte rangehen lässt
  • Warum sie zu Beginn der Gründerzeit immer eine Beraterin als Moderatorin dabei hatten, weil sie alle sehr viel Feuer und Leidenschaft mit ins Unternehmen gebracht haben
  • Wie Kuchen im Glas bei ihr im Wohnzimmer anfing und sie ein Regal voller Kuchen und Streusel hatte
  • Wie sie abends nach ihrem Job in einer Agentur noch Päckchen gepackt und zur Packstation gebracht hat
  • Warum sie normale Arbeitszeiten haben und nicht wie andere Startups sind
  • Warum es bei ihnen einen sieben Stunden Tag gibt und sie gern noch weiter reduzieren wollen
  • Warum sie sich auf den Umzug in das neue Büro freut
  • Warum es bei ihnen Hunde im Büro gibt und dadurch die Mittagspause auch schon einmal länger werden kann
  • Warum Vertrauen das wichtigste in ihrer Unternehmenskultur ist
  • Warum der Ausdruck selbst und ständig arbeiten für sie ein Graus ist
  • Wo es für Kuchen im Glas noch hingehen soll
  • Wie sie jetzt in den Einzelhandel einsteigen, wie der Online Shop noch ausgebaut werden soll und warum sie vermutlich auch noch ein paar Leute einstellen werden
  • Warum es vor Weihnachten bei ihnen stressig wird
  • Warum man nichts aus Prinzip machen sollte aber warum trotzdem die Prozesse stimmen müssen
  • Warum sie immer öfter über eine Weltreise nachdenkt
  • Warum sie irgendwann einfach ein Restaurant aufmachen muss
  • Ob es Kuchen im Glas in 20 Jahren überhaupt noch gibt
  • Was es mit dem Bed & Breakfast in Griechenland mit selbstgebackenem Brot, Olivenhainen und 40 Hunden auf sich hat
  • Warum sie keine Kinder will und dankbar ist, dass es ihrem Freund auch so geht
  • Warum sie noch einmal auswandern und im Ausland leben will
  • Warum Lachen und freundlich sein so wichtig ist
  • Warum es so fantastisch ist, dass einem die Welt offen steht
  • Warum es für sie wichtiger ist, die Namen seiner Nachbarn zu kennen, als die Nachrichten auf Facebook zu verfolgen
  • Warum sie keine Weltverbesserin ist, sondern eine Lebensgenießerin

SHOWNOTES:


Hast Du Fragen an Linda oder an uns direkt? Dann schreib uns an hallo@eigenstimmig.de oder hinterlass uns einfach einen Kommentar

Written by Julia Meder in 11. Juni 2017

No Comment

Please Post Your Comments & Reviews

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.